Sonntag, 19. April 2015

Brötchen selbst backen ganz leicht & lecker

Am Sonntag frische Brötchen ohne das man zum Bäcker muss geht ganz leicht.
Selbst backen. Es ist echt nicht schwer und geht ganz schnell.
Den Teig habe ich aber schon am Abend vorher zubereitet.

Ihr benötigt für 6 große Brötchen:

  • 350 g Mehl Typ 405
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 - 2 Esslöffel Pflanzenöl (z. B. Rapsöl)
  • 200 ml lauwarmes Wasser
Brot oder Brötchen zu machen  ist eigentlich ziemlich simpel. Wer einmal erfolgreich gebacken hat, will ab sofort seine Brötchen immer selbst machen. Die verschiedenen Mehlsorten und Typen laden zum Ausprobieren und zum Austesten neuer Rezepte ein. Du brauchst lediglich etwas Zeit. Ich habe mir den Teig schon am Abend zuvor vorbereitet. 

Vermische alle trockenen Zutaten miteinander in einer Schüssel, füge das lauwarme Wasser sowie das Öl hinzu und verknete alles mit einem Knethaken zu einem festen Teig. Nimm den Teig aus der Schüssel und knete ihn auf der Arbeitsfläche nochmal ordentlich per Hand durch. Bemehle Deine Hände, sodass der Teig nicht klebt.
Teile den Teig in sechs gleich große Stücken und forme runde Brötchen daraus. Lege ein Backblech mit Backpapier aus und platziere die Teigrohlinge darauf. Decke das Blech mit einem sauberen Küchentuch ab und stelle es über Nacht in den Kühlschrank.


Lasse die Brötchen vor dem Backen noch ca. eine Stunde bei Zimmertemperatur und ohne Abdeckung gehen. Heize den Backofen auf ca. 200 °C vor. Stelle eine flache Form mit Wasser in den Ofen.

Wenn der Ofen aufgeheizt ist, bestreiche die Brötchen mit lauwarmem Wasser, schneide ein Kreuz in die Oberfläche . Backe die Brötchen bei 200 °C Ober- und Unterhitze für ca. 25 - 30 Minuten. Guten Appetit!


Keine Kommentare: